watermark logo

Sind die Covid19-Verordnungen verfassungswidrig?

281 Aufrufe
Christian Kumhofer
Christian Kumhofer
23 Oktober 2020

⁣⁣Rechtsanwälte Hämmerle klagen | Hinterzimmer #040
Warum wurde das bestehende Epidemiegesetz aus dem Jahre 1950 ausgehebelt, obwohl darin geregelt wäre, wer was im Falle einer Krise bekommt?

Und warum wird so ein Gesetz im Nachhinein(!) geändert, obwohl die österreichische Rechtsordnung vorsieht, dass wir Bürger uns auf das Gesetz verlassen können?


Michaela und Andreas Hämmerle sind Rechtsanwälte aus dem Bezirk Liezen in der Steiermark. Sie haben das Covid-19-Maßnahmenpaket unter die Lupe genommen und kommen zu dem Schluss: Da stimmt was nicht. Denn genau für Fälle wie diese Coronakrise gibt es das bestehende Epidemiegesetz, das uns eine bessere Entschädigung bringen würde. Erleben wir gerade ein politisches Schauspiel auf Kosten der Rechtsordnung?
Die beiden Juristen sind per Videokonferenz zu Gast bei Flo Rudig im Hinterzimmer. Für das wir nun auch eine Spendenmöglichkeit eingerichtet haben, da wir diesen Podcast aus eigener, privater Tasche finanzieren. Ihr könnt unsere Arbeit auf hinterzimmer.tv/spende unterstützen, damit wir gemeinsam noch öfter hinter die Kulissen blicken und inhaltlich noch mehr in die Tiefe gehen können. Wie auch jetzt...

Unterstütze unsere Arbeit auch finanziell ▶ https://paypal.me/hinterzimmerpodcast

Abonniere den Kanal ▶ https://www.hinterzimmer.tv/youtubeabo
Ein Blick ins Hinterzimmer ▶ https://podlink.to/hinterzimmer

https://www.ra-haemmerle.at

Zeig mehr

0 Kommentare Sortiere nach

Keine Kommentare gefunden

Als nächstes



Mit ihrem Beitrag helfen Sie mit, den Serverplatz für die Filmsammlung zu erweitern.
нося свой вклад, мы можем расширить область серверов для вашей коллекции фильмов.
With your contribution you help to expand the server space for the film collection.
Christian Kumhofer
Christian Kumhofer
23 Oktober 2020

⁣⁣Rechtsanwälte Hämmerle klagen | Hinterzimmer #040
Warum wurde das bestehende Epidemiegesetz aus dem Jahre 1950 ausgehebelt, obwohl darin geregelt wäre, wer was im Falle einer Krise bekommt?

Und warum wird so ein Gesetz im Nachhinein(!) geändert, obwohl die österreichische Rechtsordnung vorsieht, dass wir Bürger uns auf das Gesetz verlassen können?


Michaela und Andreas Hämmerle sind Rechtsanwälte aus dem Bezirk Liezen in der Steiermark. Sie haben das Covid-19-Maßnahmenpaket unter die Lupe genommen und kommen zu dem Schluss: Da stimmt was nicht. Denn genau für Fälle wie diese Coronakrise gibt es das bestehende Epidemiegesetz, das uns eine bessere Entschädigung bringen würde. Erleben wir gerade ein politisches Schauspiel auf Kosten der Rechtsordnung?
Die beiden Juristen sind per Videokonferenz zu Gast bei Flo Rudig im Hinterzimmer. Für das wir nun auch eine Spendenmöglichkeit eingerichtet haben, da wir diesen Podcast aus eigener, privater Tasche finanzieren. Ihr könnt unsere Arbeit auf hinterzimmer.tv/spende unterstützen, damit wir gemeinsam noch öfter hinter die Kulissen blicken und inhaltlich noch mehr in die Tiefe gehen können. Wie auch jetzt...

Unterstütze unsere Arbeit auch finanziell ▶ https://paypal.me/hinterzimmerpodcast

Abonniere den Kanal ▶ https://www.hinterzimmer.tv/youtubeabo
Ein Blick ins Hinterzimmer ▶ https://podlink.to/hinterzimmer

https://www.ra-haemmerle.at

Zeig mehr

0 Kommentare Sortiere nach

Keine Kommentare gefunden



Mit ihrem Beitrag helfen Sie mit, den Serverplatz für die Filmsammlung zu erweitern.
нося свой вклад, мы можем расширить область серверов для вашей коллекции фильмов.
With your contribution you help to expand the server space for the film collection.